HE:Kreisverband Wetterau/Kreisparteitag 2019/Sonstige Anträge

Aus Piratenwiki Mirror
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sonstige Anträge

SA 01 (Auflösung Kreisverband Wetterau)

Antrag

Der KPT möge beschließen den Kreisverband (KV) Wetterau aufzulösen.

Begründung:

Der KV Wetterau hat eine sehr wechselvolle Geschichte mit vielen Querelen, die sich ausgesprochen lähmend auf die Struktur des KV ausgewirkt haben. Als Piraten benötigen wir solche Strukturen eher nicht, wir können uns selbst in Wort uns Schrift ausdrücken, ohne die Genehmigung eines Vorstands einholen zu müssen und/oder können uns koordinieren um gemeinsam Aktionen zu planen oder durchzuführen. Abgeordnete können jederzeit auf Stammtischen oder Listen berichten, können Telegrammgruppen betreiben etc.

Ohne einen KV entfallen auch sämtliche Regulären wie Wahlen, Kassenprüfungen, Wirtschaftsprüfungen etc. Die Beschaffung von Materialien kann vom LV vorgenommen werden, das sollte kein Problem sein.

Insgesamt sehe ich die Auflösung also einzige Möglichkeit an, alte Strukturen wieder aufzubrechen und einen wirklichen Neustart zu erreichen. Sofern das Piratenleben im Kreis wieder erwacht, steht einer Neugründung nichts im Wege. Aufstellungsversammlungen zu Wahlen können ebenfalls durchgeführt werden, da durch die Residenzpflicht sämtliche Piraten stimmberechtigt sind, die in den Kreisgrenzen leben und wohnen.

Mit meinem Antrag möchte ich nicht die Leute aufeinander losheulen, sondern im Gegenteil erreichen, dass man wieder Brücken bauen kann, wo verbrannte Erde ist. Unsere Parteiziele sind zu wichtig um uns in Streitereien zu ergehen, die unsere Schlagkraft mindert, oder Mitglieder frustriert. In einer Mitmachpartei, sollte jeder gleiche Rechte und Pflichten haben, ohne sich in hierarchischen Strukturen zu verlieren.

Antragsteller: Stephan Flindt


SA 02 (Umwandlung Kreisverband in vKV)

Antrag

Der KPT möge beschließen den Kreisverband (KV) Wetterau in eine vKV nach §7a der Satzung der Piratenpartei Hessen umzuwandeln.

Antragsteller: Volker Weidmann