Benutzer:Thaylon

Aus Piratenwiki Mirror
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kurzprofil
Persönlich
Name: Fabian Kreitner
Nick: Thaylon
Berufl. Qual.: Dipl.-Inform. (FH)
Geburtstag: 23.07.1975
Politisch
Partei: Piratenpartei Deutschland
Landesverband: Rheinland-Pfalz
Kreisverband: Rhein-Pfalz
Stammtisch: Ludwigshafen
politischer Kompass:
mein politischer Kompass
Kontakt
Webmail: Form-Mailer
Mail-Adresse: fabian.kreitner@piraten-rlp.de
ICQ: 5236702


Motivation

„Es ist besser, ein einziges kleines Licht anzuzünden, als die Dunkelheit zu verfluchen.“
Konfuzius

Piratenpartei

  • Unterschriftensammlung zur Europawahl 2009
  • 24.05.2009 Beitritt zur Piratenpartei
  • 04.07.2009 die ersten und einzigen 4 Plakate in Ludwigshafen für Europawahl 2009 angebracht ;-)
  • Unterschriftensammlung zur Bundestagswahl 2009
  • 06.02.2010 Wahl zum Beisitzer im Kreisverband Rhein-Pfalz
  • 18.08.2010 Wahl zum Beisitzer im Kreisverband Rhein-Pfalz
  • 25.02.2011 Rücktritt als Beisitzer im Kreisverband Rhein-Pfalz
  • 25.02.2011 Wahl zum Richter am LSG RLP
  • 19.05.2012 Wahl zum Richter am LSG RLP

Berichte

Ansichten

Bedingungsloses Grundeinkommen

Ein BGE könnte vor allem zwei wichtige Dinge erreichen: Ein Milliardenpotential an Einsparungen in der Verwaltung realisieren und die staatliche Datensammelwut einschränken, der sich Arbeitslose, BaFöG-Bezieher und andere Menschen ausgesetzt sehen. Sozial gesehen muss ohnehin jeder Bürger bis zum Existenzminimum vom Staat unterstützt werden, ein BGE erreicht dies mit einem Minimum an Aufwand. Wirtschaftlich gesehen ist es von Vorteil, wenn jeder Bürger am Konsum teilhaben kann. Die Wahlfreiheit des Arbeiters wird gestärkt und eine normale Besteuerung ab dem ersten Euro zum steuerfreien BGE bietet einen guten Arbeitsanreiz, da das BGE eben nur das Minimum sichern soll. Das Hauptproblem der Umsetzung sind nicht Finanzierungsprobleme sondern festgefahrene gesellschaftliche Ansichten und falsch verstandene Eigenschaften des BGE. Dennoch bzw. deswegen kann eine solch gewaltige Umsetzung nicht in einem Schritt geschehen, es müssen unabhängige Teile gefunden werden, die schrittweise andere Förderungen ersetzen.

Gender

Als Laie auf diesem Gebiet, weiss ich nun zumindest, dass die meiner Meinung am besten entsprechenden Theorie der Dekonstruktivismus ist. Ich unterstütze den Begriff "Pirat" für Mitglieder jeglichen Genders, da in der deutschen Sprache üblicherweise (insbesondere beim Begriff "Pirat", vergleiche "Piratenschiff" usw. im gegensatz zu "Katze") das generische Maskulinum verwendet wird, wenn das Geschlecht unwichtig ist oder alle gleichermaßen gemeint sind. "Piraten und Piratinnen" lehne ich ab, da es das Ziel der Gleichbehandlung verfehlt, da diese Formulierung alles dazwischen und außerhalb ausschließt, damit tatsächlich diskriminierend wäre. Die Formulierung ist zwar definitiv "korrekt", aber weder "vollständig" noch "effizient" (-> Piraten- und Piratinnenpartei Deutschland). Was nicht bedeuten soll, dass ich irgendjemanden (<- generisches Maskulinum) angreife, weil er (<- generisches Maskulinum) diese oder andere Formen verwendet.

GEZ

GEZ auflösen, pseudostaatliche Spionage und Drückerkolonnen beenden. Es spricht durchaus etwas für ein staatliches Fernsehen, aber eben nicht viel. Daher sind dem Sendeauftrag zukünftig enge Grenzen zu setzen, eine tatsächliche Werbefreiheit durchzusetzen und Finanzierung über die Steuern zu gewährleisten.